Pastoralverbund Freigericht - Hassleroth

Füreinander beten und aneinander denken

Eine gemeinsame Aktion der evangelischen Kirche und katholischen in Freigericht und Hasselroth

Zünden Sie mit uns ab heute Abend um 19.00 Uhr täglich eine Kerze an. Beten Sie ein Vaterunser oder ein anderes Gebet für die Kranken, die Helfer, für Ihre Freunde und Angehörigen, für alle unter Angst und Sorgen leiden. In vielen Kirchen werden die Glocken läuten. Hören Sie sich das Lied an und wenn Sie mögen, singen Sie mit!

Der Herr segne dich, der Herr behüte dich; er wende dir sein Angesicht zu und erbarme sich dein.

1.     Sein Antlitz zeige er dir, den Frieden gebe er dir. Der Herr schenke dir die Fülle seiner Huld.

2.     Er segne dich in der Arbeit und alle, die mit dir sind. Die Freundschaft soll euch verbinden jeden Tag.

3.     Er segne dich auf den Straßen, wenn du bist unterwegs. Die Liebe des Herrn begleite dich immerdar.

(T: Bibel, Konrad Seidl (Strophe 2+3)/M: Konrad Seidl nach Johannes Martini, 1760)

 

Liebe Gemeinde,

Diese Fastenzeit ist anders und voraussichtlich wird auch das Osterfest in diesem Jahr anders werden als sonst. Vielleicht eine Gelegenheit diese Tage ganz neu für sich zu entdecken.

 

Fasten, das kann auch bedeuteten…

 

…miteinander und füreinander zu beten. Das gemeinsame Gebet ist ein Zeichen unserer Verbundenheit in der Gemeinschaft der Kirche. Geben wir einander das Gefühl mit unseren Ängsten und Sorgen nicht alleine zu sein!

 

…helfen und sich helfen lassen. Etwas für andere tun, das ist auch eine Form von Gottesdienst. Eine Möglichkeit wäre es zum Beispiel, für Menschen, die im Moment das Haus nicht verlassen können, kleine Besorgungen oder Botengänge zu übernehmen.

 

…auf einander achten und einander Mut machen. Telefon und Internet bieten manche Möglichkeiten dazu – ganz ohne Ansteckungsgefahr.

 

Wir laden sie ein…

 

…jeden Abend um 19.00 Uhr eine brennende Kerze ins Fenster zu stellen, ein Vaterunser oder ein anderes Gebet zu sprechen und sich mit Gott und untereinander verbunden zu fühlen. In dieser Zeit sollen die Kirchenglocken kurz läuten. (ein passendes Lied finden Sie auf unseren Pfarrei-Homepages)

 

Hilfe anzubieten oder um Hilfe zu bitten. (Besorgungen, Botengänge) Melden sie sich bei uns. Wir möchten versuchen Helfer und Hilfesuchenden zusammenzubringen. Wenden Sie sich an unsere Pfarrbüros oder…

… in Hasselroth von 8:00 bis 12.00 an das Bürgertelefon der Gemeinde Hasselroth,  Tel.: 880662 oder 880633 oder 880636. Fragen Sie nach der Initiative „Bürger für Bürger – Wir helfen uns gegenseitig“

… in Freigericht werktags bis 18.00, samstags bis 15.00 an das Bürgertelefon der Gemeinde Freigericht Tel.: 916200. Fragen Sie nach der Initiative „Freigerichter helfen Freigerichtern“

 

...eine Mut-mach-Seite auf unserer Homepage zu gestalten. Unter der Überschrift „Gott ist unsere Zuversicht“ sammeln wir aufmunternde Worte und Bilder, um den Menschen in unserer Gemeinde und darüber hinaus zu zeigen, dass wir füreinander da sind. Beiträge bitte an: Pfarrei.Neuses@Bistum-Fulda.de

Betreff: „Mut-mach-Seite“

 

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Seelsorgeteam